Tipp für Frankfurt

Als ich am Montag nach Frankfurt (am Main) musste, hatte ich nicht die beste Laune, da es stressig werden würde.
Nachdem ich alles Wichtige erledigt hatte, machte ich mich auf den Heimweg mit guter Unterstützung der Deutschen Bahn, deinem Freund und Helfer.
Mit der Aussicht, zwei Stunden lang im Zug zu sitzen und zu merken, dass ich bei der Hälfte der Strecke Hunger bekommen würde, machte ich mich am Frankfurter Bahnhof auf den Weg nach was Essbaren.
Die A-Prominenz der Lebensmittelverarbeitungsindustrie war in ihrer vollen Pracht verträten und lässt sich teilweise auch nicht lumpen, in
zweifacher Ausführung Präsenz zu zeigen.


Doch da ich immer etwas Neues, mir unbekanntes suche, bin ich den ganzen Bahnhof (es sind nur 10 oder 12 aneinander gereihte Bahngleise😉), angegangen und bin in der Markthalle bei My Indigo hängen geblieben.
Warum? Seht selbst:

20140401-230705.jpg
Selbstbedienungstheke für einzelne
verpackte Sushi- Teilchen.

HAMMER!!!
Alle die jetzt sagen Igitt. Hinsetzen, sechs!!☝️
Das Sushi ist superfrisch und man kann selber entscheiden, welches Teilchen in die eigene Box wandert. Somit wird schonmal der ersten Gefahr entgangen, etwas mitzunehmen was dem persönlichem Lustprinzip nicht entspricht, weil es eine fertig zusammengestellte Box ist.

Und was soll ich sagen.
Der Captain mag auch Sushi und man sollte nie mit lehren Händen nach Hause kommen…

20140401-231631.jpg
Ich kann euch nicht mehr sagen was ich alles mitgenommen habe, aber es war köstlich.
Das Reis zu Füllung – Verhältnis war sehr gut ausbalanciert und es roch überhaupt nicht nach Fisch ( halte ich für ein sehr wichtiges Kriterium bei rohem Fisch).
Mit jeweils einem Töpfchen Wasabi, eingelegtem Ingwer, süß-sauer Soße und ganz klassisch, den kleinen Soja Fischen, können die Häppchen noch veredelt werden.

Preislich?
Das teuerste Teilchen kostete 1,90€ (Lachskaviar), das günstigste 90Cent.
Finde ich für die Qualität, absolut gerechtfertigt.
Ich habe in der Vergangenheit schmerzlich lernen müssen, wer wenig Geld für Sushi zahlen will, bekommt auch wenig.🍣🍱💰

Achja, da ich das Mittag habe ausfallen lassen, musste auch noch etwas für die Zugfahrt mit:

20140401-233034.jpg
Couscous mit Chicken-Curry mit Tomate, Sprossen und Bohnen.

Etwas würziger und extrem legger. Hat sogar für zwei Tage gereicht.

Fazit: Wer Hunger hat und seinen Körper mag, geht zu My Indigo essen. Gutes Esssen zu fairen Preisen.
Frankfurt ich beneide dich😉

Wohlgenährte Grüße

Claudia

>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s