Lass die Sonne in dein Herz…lalala

Die Tage werden wieder kürzer und die Hosenbeine länger.

Auch, wenn ich den Herbst liebe, vermisse ich die lauen Sommernächte, in denen nur ein erfrischender Cocktail für Abkühlung sorgt und die Luft nach Citronella Kerzen riecht.

Doch zum Glück, sind wir Erdbewohner nicht in der Lage, auch nur irgendetwas an den Jahreszeiten und deren Eigenschaften zu ändern und so bleiben uns jediglich Erinnerungen.

Und was mein Person anbelangt, rufe ich mir Erinnerungen gerne in Form von Farben, Essen und natürlich Gerüchen ins Gedächtnis. Dabei ist Kuchen immer ein Garant für erfolgreiche Gefühlsausbrüche.

Aprikosen, lassen mit deren samtigen Oberflächen und warmen, süßlichen Duft, das Sommergefühl in Perfektion wiederaufleben. Ganz zu schweigen von der Farbe, die an einen wundervollen Sonnenuntergang erinnert.

So liegt es für mich nahe, diese Eigenschaften in einem Kuchen zu vereinen und den Sommer für einen Moment zu konservieren.

Aprikosen Kuchen mit MandelSahneGuss.

SAMSUNG CSC

Aprikosenkuchen- manchmal reicht schon ein Stück zum Glück

 

Für ein Stück Sommererinnerung, benötigt ihr:

Mürbeteig:

200g Mehl

2 TL Weinsteinpulver

70g Zucker

ein wenig gemahlene Vanille

1 Eigelb

130g kalte Butter

Guss:

120 ml süße Sahne

100g gehobelte Mandeln

80g Zucker

1 Ei

 

Belag:

frische Aprikosen, so viele ihr mögt

43 Likör, nur wer es mag

gehobelte Mandelblätter

Puderzucker

 

ToDo:

Für die Basis, den Mürbeteig, das Mehl und die restlichen trockenen Zutaten vermengen und die „nassen“ Zutaten unterarbeiten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ich lege die Kuchenform mit dem Mürbeteig aus, Rand nicht vergessen(!), und stelle das ganze für ca. 30 Min. in den Kühlschrank, kalt.

Jetzt kann sich der Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.

Alles für den Guss miteinander verrühren und galant auf dem Mürbeteig verteilen und die vorher geteilten Aprikosen mit der Vertiefung nach oben, nach Lust und Laune, auf dem Kuchen verteilen und leicht eindrücken.

Für alle, die noch einen besonderen „Kick“ brauchen, etwas Likör 43 in die Mulden geben und das Ganze mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Nach ca. 45 Min, aber spätestens, wenn der Guss leicht gebräunt ist, das Kunstwerk aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestreuen.

SAMSUNG CSC

Wenn das Abkühlen, nur nicht so lange dauern würde…

Abkühlen. Geduld. Aufschneiden. Genießen.

Sahne, brauchte ich nicht, da der Kuchen sehr saftig ist, doch da ist jeder Jeck anders 😉

Ich lege jetzt nur noch meine Beine hoch, genieße ein großes Stück Kuchen und lasse mir die letzten Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen. Zum Glück, weiß ich ja wie ich das Gefühl konservieren kann…

 

Sonnentrunkene Grüße

Claudia

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s