Bäumchen schütttel dich…

Bei Pflaumen, muss ich immer an Herbst denken. Der Geruch von Laub, die letzten warmen Sonnenstrahlen und der süßliche Geschmack von Steinobst.

So ist es nicht verwunderlich, dass ich vor dem Obstregal im Supermarkt, anfange die Pflaumen anzulächeln und mich mit einigen Kilos bewaffnet nach Hause schleppe. Ich finde, dass dies kleinen Früchtchen sehr vielseitig sind und in unterschiedlichen Kombinationen sowohl süß als auch herzhaft, daher kommen können.

Aber heute, möchte ich euch meine schnellste und leichteste Variante präsentieren, um kleine Leckerchen herzustellen, bei denen ihr auch bei jeder unverhofften Kaffeeklatschrunde punkten könnt.

SAMSUNG CSC

Pflaumentartelettes mit Streusel

Ihr braucht:

frischer Blätterteig aus dem Kühlregal (gefrorener geht auch, dauert nur länger)

Pflaumen nach Wahl

Butter

Zucker

Für die Streusel:

100g Mehl

80g Zucker

50 g kalte Butter

etwas Vanille aus der Mühle, müsst ihr aber nicht

ToDo:

Je nachdem wie kreativ ihr sein wollt, schneidet mit Hilfe von einem Becher, Kreise aus dem Blätterteig oder eine andere Form, und legt diese mit etwas Abstand, auf ein Backblech.

Heizt, den Backofen nach Packungsanleitung vor.

Nun wascht ihr euer Obst etwas, entfernt den Kern indem ihr beide Hälften teilt und schneidet die Frucht in Streifen.

Ich behalte dabei die Kerne, da ich noch etwas Anderes damit Plane 😉 Dazu wann anders aber mehr.

Ausgestochenen Blätterteig mit Pflaumen bedenken und mit etwas Zucker bestreuen. Als Abschluss jeweils eine Butterflocke drauflegen. Hab euch gesagt, dass es einfach, jedoch nicht „schlank“ wird.

Extra: Wenn keine Kinder mit  beim Schlemmen sein sollten, würde ich noch einen kleinen Schuss Alkohol auf die Pfläumchen niederregnen lassen… nur so als Anregung,wenn es draussen mal wieder kälter ist.

Für die Streusel, mischt ihr alle Zutaten zu einem bröseligen Teig zusammen. Solltet ihr es etwas süßer mögen, einfach Zuckermenge erhöhen. Nun alles auf den Tartelettes verteilen und im Backofen, nach Anleitung backen. Ich nehme die Backzeit von der Verpackung des Blätterteiges als Richtwert und schaue dann nochmal, bis die Streusel anfangen sich zu bräunen und die Pflaumen etwas Saft verlieren, dann ist es perfekt. Der Teig geht nicht besonders auf, da der Belag zu schwer ist, finde das jedoch nicht schlimm, da er trotzdem knusprig ist und einen schönen Kontrast zum weichen Obst bildet.

Nun, noch etwas Puderzucker drauf und genießen.

Lecker, muss nicht immer schwierig sein

Lecker, muss nicht immer schwierig sein

Ich hoffe, ich konnte euch etwas für den Herbst erwärmen.

So, jetzt mache ich mich an meine Tartelettes, also bitte nicht stören 😉

 

Krümelnde Grüße

Claudia

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s