Der verhasste Kuchen des Captains – Japanischer Käsekuchen (low carb)

Auch wenn der Captain gerne neue Sachen probiert und nicht davor scheut, auch mal Backwaren aus meiner Küche zu essen, die nicht wirklich ansprechend aussehen, so gibt es einen Kuchen, den er nach dem ersten Bissen ausgespuckt hat und regelmäßig eine Gänsehaut bekommt, wenn ich nur den Namen erwähne.

Japanischer Käsekuchen

Käse2

Man muss zur Verteidigung des Kuchens sagen, dass er sehr saftig ist, aus nur 3!! Zutaten besteht und mir absolut schmeckt. Doch wenn wir den Captain fragen würden, stünden hier bestimmt andere Attribute….

Ich möchte aber lieber euch entscheiden lassen 🙂

Das wird benötigt:

110 g weiße Schokolade

110 g Frischkäse

3 Eier

ggf. Gefrierbeutel

 

ToDo:

Zuerst trennt ihr das Eigelb vom Eiweiß. Dabei kommt das Eiweiß in einen Gefrierbeutel und ab damit in das Gefrierfach ( damit wird es beim Aufschlagen, besonders fest).

Nun wird die weiße Schokolade im Wasserbad geschmolzen und unter die vorher angerührte Frischkäse-Eier Mischung gegeben. Alles so lange verrühren bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Jetzt könnt ihr den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Kuchenform mit Backpapier auslegen. achtet darauf, das Papier etwas über den Rand zu legen, da der Kuchen aufsteigt. Stellt eine feuerfeste Schüssel auf den Boden des Ofens und füllt diese mit Wasser, damit Wasserdampf aufsteigen kann.

Das Eiweiß aus dem Gefrierschank holen und solange aufschlagen, bis ihr einen schönen weißen, starken Schaum bekommt. Ungefähr so, als würdet ihr Baiser machen.

Von dem Eiweiß, hebt ihr die Hälfte unter die Masse, da am Anfang immer sehr viel Luft verloren geht und danach den Rest.

Ab in die Kuchenform.

Obacht!!!

Jetzt müsst ihre dem Kuchen eure Zuneigung zeigen.

 Lasst ihr ihn bei 180°C für 15 Min. etwas Farbe bekommen.

Danach für 15 Minuten, die Temperatur auf 150°C senken.

NiemalsNiemalsNiemals, die Ofentür aufmachen!!!

Nun kann der Ofen ausgeschaltet werden und der Kuchen weitere 15 Min. ruhen.

Raus damit und nochmal warten bis er erkaltet und jetzt könnt ihr selbst entscheiden, ob es ein Lieblings- oder Hasskuchen wird.

Viel Spaß beim herausfinden 😉

Lieblingskuchige Grüße

Claudi

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s