Tür 2 – Lebkuchenmeringue

24 Tage- 24 Kekse ist in vollem Gange und das heutige Exemplar erinnert an wunderschöne Schneelandschaften.

Lebkuchenmeringue

DSC04002

Der perfekte Resteverwerter für Eiweiß und beeindruckend obendrauf. Und dabei so einfach in der Zubereitung, doch nix für Eilige, den die Wartezeit dauert länger als die Weihnachtsstimmung anhält.

DSC03998

Damit sie noch vor dem Jubelfest fertig werden solltet ihr euch an die Rührschüsseln machen:

Wird gebraucht:

6 frische Eiweiß

250 g weißer Zucker

1 TL Lebkuchengewürz

1 Prise Salz

ToDo:

6 Eier trennen und das Eiweiß imm Gefrierschrank deponieren. In der Zwischenzeit den Zucker abwiegen und mit dem Lebkuchengewürz vermischen. Eiweiß wiederholen und anfangen in der Küchenmaschine oder für Fitnessfanatiker mit dem Rührer aufschlagen. Salz und den Zucker in kleinen Schüben zufügen.

Währenddessen den Ofen auf 100°C vorheizen.

Wenn die Masse anfängt einen schönen Glanz ( wie eine Lackfolie) zu bekommen und sich stabile Spitzen bilden lassen, dann ist sie perfekt um mit zwei Löffeln ( Tee- oder Esslöffel) kleine „Häufchen“ zu bilden.

Jetzt kommt das ganze für mind. 1-2 Stunden in den Backofen. Vergesst nicht, öffters mal die Backofentür zu  öffnen, damit die entstehende Feuchtigkeit entweichen und die Meringue gut austrocknen können.

In einer Blechdose haben sie bei uns eine Woche, ohne Probleme überlebt.

Schneeige Grüße

Claudia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s