Tag 4 – Kekspraline

Keks oder Praline? Manchmal ist es gar nicht so einfach, sich für eine kleine Sünde zu entscheiden. Ich will euch aber von eurem Leiden erlösen, damit ihr mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben habt (mehr Pralinen oder doch Kekse?):

Die Kekspraline

IMG_5177

 

Ja, ihr habt richtig gelesen. Kekspraline! Zartschmelzene Schokolade und und knackiger Keks und das ganze selbstgemacht. Wie? So!

Was ihr braucht:

Für den Keks

200 g Butte

350 g weißer Zucker

1 Packung Vanillezucker

1 Prise Salz

350 g Weizenmehl

1 TL Weinsteinpulver

Für die Umhüllung

300 g Vollmichschokolade

 

Die Butter schmelzen und leicht anbräunen. Etwas erkalten lassen und den Zucker einrühren. Keine Sorge, er wird sich nicht komplett auflösen, ist aber auch nicht nötig. Am besten, habt ihr das Mehl mit dem Weinsteinpulver vermengt und hebt das unter die Butter bis alles klumpenfrei vermischt ist und sich ein Teig bildet. Bestens funktioniert das mit einem Kochlöffel. Sollte der Teig noch etwas heiß sein, stellt ihn zur Seite.

In der Zwischenzeit, könnt ihr die Schokolade zerkleinern, und für das Wasserbad vorbereiten.

Der Ofen kann sich bei 170°C schon mal für seinen großen Aufritt startklar machen.

Aus dem Teig, werden jetzt Bälle in Größe einer Murmel geformt, aufs Blech damit und für ca. 15 Minuten unter die Backofensonne mit ihnen. Die Kekse sollen keinen karibischen Teint bekommen, eher vornehme Blässe ist en vouge.

Jetzt könnt ihr auch mit dem Wasserbad für die Schokolade starten. Unter stetigem Rühren, lasst ihr das ganze zu einer schön flüssigen Masse werden.

Nachdem die Kekse etwas abgekühlt sind, werden diese mit Hilfe von zwei Gabeln, in die noch warme Schokolade getaucht und auf einem Backpapier ausgelegtem Backblech ausgekühlt, bis die Schokolade hart wird. Wer mag, kann das ganze noch ein wenig garnieren.

Und jetzt heißt es nur nich genießen… verschenken geht natürlich auch 😉

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und ich würde mich freuen über eure Kekspralinenversuche 😉

Keksige Grüße

Claudia

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s